Donnerstag, August 24, 2017

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen und Orthopädie - wie passt das zusammen?

Kopfschmerzen1Kopfschmerzen zählen neben Rückenschmerzen zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Fast jeder leidet im Laufe seines Lebens mindestens einmal an Kopfschmerzen. In Österreich treten sogar bei 75% der Bevölkerung regelmäßig Kopfschmerzen der unterschiedlichsten Ausprägung auf. Diese können viele verschiedene Ursachen haben. Die Bandbreite reicht dabei vom "harmlosen Kater" nach übermäßigem Alkoholgenuss bis zu chronischen Migräneanfällen.

Welche Ursachen gibt es für Kopfschmerzen?

In der Medizin sind heute über 200 verschiedene Arten von Kopfschmerzen bekannt. Je nach Auftreten und Ursache lassen sie sich in zwei Untergruppen klassifizieren. Die größte Gruppe ist die der primären Kopfschmerzen, die selbst die eigentliche Erkrankung darstellen. Dazu gehören vor allem die Migräne mit all ihren Unterformen sowie alle Arten von Spannungskopfschmerzen und der sog. Cluster- Kopfschmerz (Bing- Horton- Syndrom).

Die zweite Gruppe der sekundären Kopfschmerzen umfasst alle Schmerzen, die als Begleit- oder Folgeerscheinungen von anderen Grunderkrankungen, wie z.B. nach Verletzungen, Gefäß- oder Stoffwechselerkrankungen auftreten.

Orthopädische Ursachen für Kopfschmerzen

Orthopädische Ursachen werden als Auslöser für Kopfschmerzen häufig unterschätzt und bei der Suche nach Ursachen nicht in den Fokus mit einbezogen. Doch in vielen Fällen gehen die Beschwerden von Problemen der Halswirbelsäule aus. Hier können beispielsweise Verschleißerscheinungen, Bewegungsstörungen, Blockierungen oder Muskelverspannungen die Ursache sein. Diese treten oft als Folge von Fehlhaltungen und muskulärer Überlastung bei langem Sitzen vor dem Computer, bei unterschiedlichen Beinlängen mit Beckenschiefstand oder bei Blockierungen in den Wirbelgelenken auf.

Wie äußern sich die Kopfschmerzen?

Typisch für einen von der Halswirbelsäule ausgehenden Kopfschmerz ist, dass dieser meist einseitig vom Nacken über die Stirn zieht und bis ins Auge ausstrahlen kann. Diese Schmerzen können in sehr starke Dauerschmerzen übergehen. Oft treten sie auch zusammen mit Migräne oder medikamentös induziertem Kopfschmerz auf.

Kopfschmerzen2

Behandlungsmethoden:

  • Shiatsu
  • Shiatsu – Osteopathische Behandlungen
  • Shiatsu – Chiropraktische Behandlungen
  • Shiatsu – Fußreflexzonenmassage
  • Schröpfen
  • Moxa
  • Gua Sha
  • Triggerpunkt – Behandlung
  • Energetisch Therapeutische Massagen
  • Laser – Ohrakupunktur
  • Laser -  Akupunktur
  • Laser - Behandlung

Zum Seitenanfang springen!