Samstag, Oktober 21, 2017

Schröpfen

SchröpfenSchröpfen hat seinen Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin und ist ein klassisches Ausleitungsverfahren. Das Schröpfen ist eine Therapieform die das Ziel verfolgt, Blockaden aufzulösen, um auf diesem Weg den Energiefluss des Körpers anzuregen.

Das Schröpfen erfolgt hauptsächlich am Rücken, da hier die Reflexzonen liegen, die mit einzelnen Organen im Körper in Verbindung stehen. Geschröpft werden Verhärtungen der Haut, Erhebungen und leichte Eindellungen.

Sie lassen auf eine Fehlfunktion der mit dieser Stelle verbundenen Organe schließen. Durch das gezielte Schröpfen dieser Hautzonen werden die entsprechenden Organe unmittelbar beeinflusst und aktiviert.

Mit der Anwendung von Schröpfgläsern (trocken = unblutig) kann der Stoffwechsel im Bindegewebe des behandelten Bereiches verbessert werden. Mit der intensiven Durchblutung können Schlackenstoffe gelöst und abgebaut werden.

Zusätzlich kann ähnlich wie bei der Fussreflexzonenmassage über bestimmte Schröpfzonen am Rücken, ein Organ oder ein Regelkreis von Organen positiv beeinflusst werden. 

So funktioniert Schröpfen und die Schröpf-Massage

Zum Seitenanfang springen!