Samstag, Oktober 21, 2017

Triggerpunkt-Therapie

TriggerpunkteDie Myofasziale Triggerpunkttherapie beschäftigt sich mit der Behandlung von Schmerzen, die aus der Muskulatur kommen, den sogenannten myofaszialen Schmerzsyndromen, die chronische Beschwerden verursachen können.

Myofasziale Triggerpunkte sind in der Bevölkerung außerordentlich verbreitet. Früher oder später wird jedermann davon heimgesucht. Latente Triggerpunkte, die oft eine motorische Funktionsstörung (Muskelsteifigkeit und eingeschränktes Bewegungsausmaß), jedoch keine Schmerzen verursachen, sind erheblich stärker verbreitet als die schmerzhaften aktiven Triggerpunkte.

Chronische Überlastung oder direkte Traumen der betroffenen Muskelstrukturen sind häufig Ursache für ein myofasziales Schmerzsyndrom.

Es entstehen extrem empfindliche Zonen. Diese lokalen Schmerzpunkte, die sogenannten myofaszialen Triggerpunkte, sind in einem Hartspannstrang der Skelettmuskulatur meist leicht zu tasten. Ihre mechanische Reizung führt oft zu einem Übertragungsschmerz in entfernten Körperregionen ("referred pain").

Durch eine geeignete Therapie lässt sich diese Pathologie auch nach langer Zeit beseitigen. Sehr häufig sind myofasziale Triggerpunkte die Ursache für Gelenkschmerzen wie beispielsweise den Tennisarm, Schulter- und Nackenschmerzen sowie Knie- und Fußschmerzen.

Indikationen der Triggerpunkttherapie:

  • Triggerpunkte2Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Nackenschmerzen
  • Schulterschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schmerzen im Bereich der Hüft-, Becken- und Lendenwirbelsäulenmuskulatur
  • Armschmerzen
  • Bein- und Fußschmerzen.

Auslösende Faktoren:

  • Akute muskuläre Überlastung
  • Übermüdung infolge Überanstrengung
  • durch ein direktes Trauma
  • durch Kälte
  • durch psychische Stress
  • durch die fortgeleitete Wirkung eines anderen Triggerpunkts
  • Falsche Körperhaltung

Auch mit einer speziellen Laser-Akupunktur-Therapie ist es möglich, die Verspannungen der Triggerpunkte zu lösen und die Schmerzen zu beseitigen.

So funktioniert eine manuelle Triggerpunkt Massage:

 

Zum Seitenanfang springen!